Aktuelles: Neuigkeiten und Pressemitteilungen von ASF

Keine Filterergebnisse gefunden

Leider konnten keine Filterergebnisse gefunden werden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Filter.

Klare Kante gegen Rechts, Kundgebung

Bündnis #HandInHand: gemeinsam gegen Rechts!

ASF unterstützt die aktuellen Demonstrationen und beteiligt sich am Bündnis Hand in Hand: gegen rechtsextreme Hetze und Gewalt, für eine offene und vielfältige Demokratie in einem geeinten Europa.

 

Zum Beitrag

ASF-Erklärung, Krieg gegen die Ukraine

Ukraine: Mehr denn je ist unsere Solidarität gefragt

Ein friedliches Land, von dem keine Bedrohung ausgeht, darf nicht mit purer Gewalt unterdrückt und zerstört werden. Die Menschen in der Ukraine wollen in Frieden und Freiheit leben.

ASF-Statement zum 2. Jahrestag der vollen Invasion Russlands gegen die Ukraine.

Zum Beitrag

ASF-Geschichte(n), Zivilcourage und Widerstand

Kindertransporte: Ticket-Verlosung für den Film ONE LIFE

„Wenn etwas nicht unmöglich ist, dann muss es einen Weg geben!“ Mit dieser Lebenseinstellung schrieb Sir Nicholas ‚Nicky‘ Winton Geschichte, als er im Dezember 1938 669 Kinder vor den Nazis rettete. Anlässlich des Kinostarts seiner filmischen Biographie verlosen wir bundesweit Tickets.

Zum Beitrag

Klare Kante gegen Rechts, Presse

#WirSindDieBrandmauer: Kundgebung gegen den Rechtsruck

Aktion Sühnezeichen Friedensdienste (ASF) beteiligt sich am Netzwerk “Hand in Hand”. ASF ruft bundesweit zu Protesten und Aktionen gegen rechtsextreme Hetze und für eine weltoffene und solidarische Gesellschaft auf. Die historische Verantwortung für die NS-Verbrechen heißt heute: aufzustehen für Erinnerung, Demokratie, Vielfalt, Menschenwürde …

Zum Beitrag

27. Januar

Gedenkgottesdienst zum 27. Januar

Der jährliche Gottesdienst am Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus stand unter dem Motto „…und er ging hinaus und weinte bitterlich“ aus dem Lukas-Evangelium. So wie Petrus dreimal Jesus verleugnete, verleugnete und verriet die Kirche immer wieder den Juden Jesus von Nazareth und das Volk Israel.

Zum Beitrag

ASF-Geschichte(n), ASF-Weggefährt*innen

Wir trauern um Christian Schmidt

Am 13. Januar 2024 ist Christian Schmidt im Alter von 88 Jahren in Berlin verstorben. Gemeinsam mit ihrem Initiator Präses Lothar Kreyssig (1898–1986) prägte er die Aktion Sühnezeichen in der DDR (ASZ) gleichsam von ihrer ersten Stunde an.

Zum Beitrag

Erinnerungskultur, Menschenrechte

Achtung der Toten ist Friedensarbeit!

Die Würde des Menschen reicht über seinen Tod hinaus. Der menschenwürdige Umgang mit Verstorbenen ist ein Menschenrecht und berührt auch die Rechte der Hinterbliebenen. Gerade im Kontext von schweren Verbrechen gegen die Menschheit zeigt sich, wie sehr die Menschenwürde sich auch im (un)würdigen Umgang mit den Toten spiegelt. So sollte von …

Zum Beitrag

Presse

Klare Kante gegen die erstarkende Rechte

Angesichts des erstarkenden Hasses der extremen Rechten und der jüngst enthüllten Pläne zur massenhaften Deportation von Menschen aus Deutschland fordert ASF eine klare Positionierung gegen rechtsextreme Tendenzen und Schlussstrich-Forderungen.

Zum Beitrag

ASF-Weggefährt*innen, Israel

Wir trauern um Marianne Karmon

Marianne Karmon ist am 11. Dezember 2023 im Alter von 102 Jahren in Jerusalem gestorben. Wir trauern um eine Freundin, die die Arbeit von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste über Jahrzehnte in Israel eng begleitet hat. Marianne hat die israelisch-deutschen Beziehungen maßgeblich geprägt.

Zum Beitrag

Israel, Kundgebung

Nie wieder ist jetzt! Demonstration am 10. Dezember

Ein breites Bündnis aus allen gesellschaftlichen Bereichen ruft zu einer großen Solidaritätsveranstaltung auf, um sich dem zunehmenden Antisemitismus, dem Hass und der Fremdenfeindlichkeit in unserer Stadt und in unserem Land entgegenzustellen. Schirmfrau der Veranstaltung ist Bundestagspräsidentin Bärbel Bas. Auch Aktion Sühnezeichen Friedensdienste …

Zum Beitrag

Christlich-jüdischer Dialog, Predigthilfe

Ausschreibung zum Predigtpreis

Zum ersten Mal schreibt die AG jüdisch & christlich beim Deutschen Evangelischen Kirchentag in Kooperation mit der Universität Leipzig einen Predigtpreis im christlich-jüdischen Kontext aus und tut dies damit in einer Zeit nach dem 7. Oktober 2023, in der viele mit Worten ringen und nach Sprache suchen.

Zum Beitrag

ASF-Weggefährt*innen, Norwegen

Nachruf Bischof Georg Hille

Am 14. Juli verstarb der frühere Bischof der Norwegischen Kirche im Alter von 99 Jahren in Oslo; am 28. Dezember dieses Jahres wäre er 100 Jahre geworden. Zu seiner Beerdigung kamen viele Trauernde, nahezu alle 700 Sitzplätze der Kirche im Osloer Stadtteil Ris waren besetzt. Georg Hille war trotz seiner kleinen Statur ein für Norwegen „großer“ …

Zum Beitrag

ASF-Salon

Digitaler ASF-Salon: Ukrainische Erinnerungskultur mitten im Krieg

Aufzeichnung vom 25.10.2023 jetzt verfügbar
Bis zum Februar 2022 erscheint die Ukraine für die Bevölkerung Westeuropas als eine kaum beachtenswerte Nation. Nach 18 Monaten vollumfänglicher russischer Angriffskrieg auf das Land, hat sich dies geändert. Täglich steht die Ukraine im Fokus der internationalen Berichterstattung. Jedoch ist …

Zum Beitrag

9. November, Israel

Gottesdienst: Für die Opfer der Pogrome von 1938 und des Terrors gegen Israel

Wir gedenken der Opfer der Pogrome und des aktuellen Terrors gegen Israel. Wir bitten um Orientierung und Stärkung, um dem Antisemitismus unter uns zu widerstehen.

Aktion Sühnezeichen Friedensdienste, die Evangelische Akademie zu Berlin und die Französische Kirche Berlin laden ein zu einem Gedenkgottesdienst.

9. November 2023 19:00

Französische …

Zum Beitrag

ASF-Geschichte(n)

Lothar Kreyssig – ein visionärer Realist

Heute vor 125 Jahren wurde Lothar Kreyssig geboren. Aus dem zunächst überzeugen Nationalkonservativen entwickelte sich ein entschiedener NS-Gegner, Gerechter unter den Völkern und Mitbegründer von Aktion Sühnezeichen und weiterer Initiativen wie Brot für die Welt und MISEREOR. Für Joachim Garstecki ein „visionärer …

Zum Beitrag

Sinti*zze gedenken in Auschwitz

„Als ich in Birkenau war, habe ich an meine Oma gedacht. Ich war traurig und wütend.“

„Als ich in Birkenau war, habe ich an meine Oma gedacht, ich habe sie mir dort vorgestellt. Ich war traurig und wütend. Wenn wir uns heute verleugnen, geben wir den Nazis recht. Dann verraten wir unsere Großeltern, die Auschwitz überlebt haben.“ So beschreibt eine Sintezza ihre Gefühle und Gedanken bei einer Gedenkfahrt in die Gedenkstätte …

Zum Beitrag

Israel, Presse

Gerade jetzt: Solidarisch mit den Menschen in Israel

Die ASF-Geschäftsführerin Jutta Weduwen im Interview zu den Folgen der Terrorwelle gegen Israel für unsere Partner*innen und Freiwilligen, die vorerst ihren Freiwilligendienst im Land unterbrechen müssen sowie über eine klare Haltung zu antisemitischen Reaktionen in Deutschland und anderswo.

Zum Beitrag

Israel

Freiwilligen-Stimmen aus Israel

Wie erleben die ASF-Freiwilligen in Israel die aktuellen Angriffe auf das Land? Sie sind erst seit einem Monat im Land und müssen nun vorerst ihren Freiwilligendienst unterbrechen, um aus Sicherheitsgründen nach Deutschland zurückzukehren. Warum haben sie sich für Israel und ASF entschieden? Wie gehen sie mit der Situation um und worauf hoffen …

Zum Beitrag

Israel, Presse

Daniel Gaede über den Anschlag von Nablus

Am 26. April 1978 wurde in Nablus ein Anschlag auf einen Bus mit einer Gruppe von ASF-Freiwilligen verübt. Susanne Zahn und Christoph Gaede kommen dabei ums Leben. Eine tiefe Zäsur für die ASF-Friedensdienste in Israel.

Zum Beitrag

Jahresthema, Krieg gegen die Ukraine

Krieg und seine Folgen

Ein digitales Mitgliedertreffen hat vergangenen Sonntag über den thematischen Schwerpunkt der nächsten beiden Jahre diskutiert und abgestimmt. „Krieg und seine Folgen“ bildet demnächst den Schwerpunkt der ASF-Jahrestagung und anderer Veranstaltungen und Seminare in den Jahren 2024 und 2025.

Zum Beitrag

Presse

ASF in neuen Farben und Formen

Ist irgendetwas anders auf dieser Seite? Ja, ASF hat seit September nun auch die Website in neuen Farben, Formen und Schriften gestaltet. Wie bereits unsere Zeitschrift „zeichen“ und der Jahresbericht wird nun auch dieser Auftritt frischer, ansprechender und leichter zu überblicken sein. Das hoffen wir jedenfalls und freuen uns über …

Zum Beitrag

Aus dem Freiwilligenalltag

Staffelübergabe bei den Freiwilligen und Start in die Bewerbungsphase #mitASF

Wenn es Herbst wird, wechseln in jedem Jahr die Freiwilligen-Jahrgänge: Während die einen Freiwilligen nach 12 Monaten Friedensdienst in ihrer Freiwilligenstelle alles zum letzten Mal machen, ihre Lieblingsplätze aufsuchen und Erinnerungsstücke packen, freuen sich die neuen Freiwilligen auf ihr Jahr #mitASF im Ausland. Parallel können sich …

Zum Beitrag

Sommerlager

Zwei Wochen engagiert im Sommer – in ganz Europa

Auch in diesem Sommer haben sich europaweit internationale Gruppen #mitASF ehrenamtlich engagiert: Sie pflegten jüdische Friedhöfe in Polen, Ungarn oder Litauen oder sie legten die Fundamente einer zerstörten Synagoge im lettischen Višķi frei.

Zum Beitrag

Aus dem Freiwilligenalltag

Mit Laurenz und der WDR Bus-Tour unterwegs in Jerusalem

Laurenz kommt aus Essen, ist 19 Jahre und lebte bis September als ASF-Freiwilliger in Jerusalem. Dort begleitete er Überlebende der Shoah und arbeitete in der Gedenkstätte Yad Vashem. Laurenz bekam vom Reporter Christian Dassel Besuch auf dessen WDR-Bustour durch Israel.

 

Zum Beitrag

ASF-Jubiläum

30 Jahre Freiwillige in Tschechien

In drei Jahrzehnten haben sich mehr als 300 junge Deutsche mit ASF in Tschechien für Aussöhnung, Frieden und Verständigung eingesetzt. In vielfältigen Projekten engagieren sich die jungen Freiwilligen landesweit, unter anderem an Gedenkorten wie in Theresienstadt, in Museen, NGOs und sozialen Einrichtungen. Das wurde in Prag gefeiert und erinnert.

Zum Beitrag

Kirchentag

Viele Gespräche und Begegnungen in Nürnberg

Der Kirchentag ist ein Ort der internationalen Begegnung und für ASF immer wieder ein schöner Anlass mit ehemaligen Freiwilligen, Weggefährt*innen und Unterstützter*innen aus den Kirchen, Politik und Zivilgesellschaft ins Gespräch zu kommen. Nach zahlreichen guten Veranstaltungen und Gesprächen am ASF-Stand auf dem Markt der Möglichkeiten …

Zum Beitrag

ASF-Jubiläum

60 Jahre ASF in Belgien

„60 Jahre ASF in Belgien…was geht euch durch den Kopf?“ Das war eine der Fragen, die bei der Jubiläumsfeier am 23. Juni in der Deutschen Botschaft in Brüssel den Gästen gestellt wurde. Neben den aktuellen Freiwilligen und Projektpartner*innen sind auch viele ehemalige Freiwillige sind Brüssel gekommen, um sich gemeinsam zu erinnern und …

Zum Beitrag

Jahrestagung

Wie Antisemitismus entgegentreten?

Dass Mensch vor Antisemitismus wohl nur auf dem Mond sicher sein kann, in unserer Gegenwart aber immer wieder mit neuen alten Formen der Judenfeindschaft konfrontiert ist, dieser Ausspruch geht auf Hannah Ahrendt zurück und ist eine belastende Lebensrealität für Jüdinnen*Juden weltweit. Für ASF war und ist diese Frage zentral – als Konsequenz …

Zum Beitrag

Krieg gegen die Ukraine

Mut, Verzweiflung und Zusammenhalt in Odesa

„Unsere Arbeit, unser Umfeld und die gesamte Gesellschaft haben sich seit dem 24. Februar 2022 verändert und ändern sich immer weiter“ – dies haben wir von allen Gesprächspartner*innen gehört, die wir vom 6. bis 9. April in Odesa getroffen haben. Wir wollten mit unserem Besuch unsere Verbundenheit und Unterstützung ausdrücken und uns …

Zum Beitrag

Krieg gegen die Ukraine, Presse

Statt Vorschlägen über die Köpfe der Leidtragenden hinweg – jetzt ist unsere Unterstützung gefragt

Ein Jahr seit der Ausweitung des russischen Angriffes auf die ganze Ukraine: Die brutale Aggression gegen ein friedliches Nachbarland mitten in Europa erschüttert. Gerade weil die Gewalt anhält, weil es zu immer neuen Kriegsverbrechen, Zerstörungen und Opfern kommt, ist mehr denn je unsere Aufmerksamkeit, Empathie und konkrete Unterstützung …

Zum Beitrag