Christlich-jüdischer Dialog, Predigthilfe

Ausschreibung zum Predigtpreis

Zum ersten Mal schreibt die AG jüdisch & christlich beim Deutschen Evangelischen Kirchentag in Kooperation mit der Universität Leipzig einen Predigtpreis im christlich-jüdischen Kontext aus und tut dies damit in einer Zeit nach dem 7. Oktober 2023, in der viele mit Worten ringen und nach Sprache suchen.

Gedenkgottestdienst 09.November 2022. Bild: Gundi Abramski/ASF

Die AG lädt Prediger:innen, Hauptamtliche, Ehrenamtliche, Studierende, Wissenschaftler:innen ein, eine Predigt zuzusenden, die die christliche Predigt in herausragender Weise explizit oder implizit in einem jüdisch-christlichen Dialoghorizont verortet und so – gerade in herausgeforderten Zeiten – einen Beitrag zu einem erneuerten Predigen im christlich-jüdischen Kontext leistet.

Die AG freut sich auf die Predigten, die z.B.:

  • ein neues Verständnis biblischer Texte aufgrund der Lernerfahrungen aus dem christlich-jüdischen Gespräch aufweisen und lebendig erfahrbar machen;
  • aus diesem Gespräch Worte finden an Gedenktagen – wie dem 9. November oder dem 27. Januar;
  • christliche Festtage in einem neuen Licht erscheinen lassen;
  • die Frage nach christlichen Identitäten angesichts des bleibend erwählten Gottesvolkes Israel stellen.

Bitte fügen Sie der eingesandten Predigt knappe Angaben zu Ihrer Person, zum gemeindlichen und liturgischen Kontext bei. Aus allen Einsendungen wird ein:e Preisträger:in ausgewählt, der/die im Rahmen eines Festaktes in Berlin ein Preisgeld in Höhe von 500 € erhält.

Die Preisverleihung mit geladenen Gästen aus Kirche, Wissenschaft, interessierter Öffentlichkeit findet im Mai 2024 in Berlin statt. Die ersten drei gewählten Predigten werden prominent digital platziert.

Einsendeschluss ist der 31. Januar 2024.

Folgende Formate sind möglich:

  • Word-Datei (neues Format docx)
  • pdf-Datei
  • Audio-/Videodateien (bitte plus Textfassung der Predigt)

Einsendung an Prof. Dr. Alexander Deeg, alexander.deeg[at]uni-leipzig.de

AFS-Blog

Bündnis #HandInHand: gemeinsam gegen Rechts!

zum Blogbeitrag

Gedenken an queere NS-Verfolgte im Bundestag – mit vielen Weggefährten von ASF

zum Blogbeitrag

Statt Vorschlägen über die Köpfe der Leidtragenden hinweg – jetzt ist unsere Unterstützung gefragt

zum Blogbeitrag

Mut, Verzweiflung und Zusammenhalt in Odesa

zum Blogbeitrag

Wie Antisemitismus entgegentreten?

zum Blogbeitrag

60 Jahre ASF in Belgien

zum Blogbeitrag

Viele Gespräche und Begegnungen in Nürnberg

zum Blogbeitrag